Q-Cells: Produkte nicht von Patentklage betroffen

Teilen

Produkte der Marke Q-Cells sollen nicht von der kürzlich durch Kyocera eingereichten Klage gegen Hanwha Q-Cells Japan betroffen sein. Dies habe die japanische Tochtergesellschaft nach Prüfung der Klageschrift mitgeteilt, hieß es in einem Schreiben des deutschen Herstellers. Kunden von Q-Cells-Produkten hätten daher keinerlei Auswirkungen durch den Rechtsstreit zu befürchten.

Hanwha Q-Cells Japan habe zudem weiterhin klargestellt, dass die „3-Bus-Bar“-Technologie bereits in den 90-iger Jahren in wissenschaftlichen Arbeiten vorgestellt worden sei. Kyocera habe das Patent aber erst danach beantragt. Die Klage sei „daher eine einseitige Aktion“. Hanwha Q-Cells Japan ist erst im April 2013 umbenannt worden, nachdem der südkoreanische Mischkonzern den deutschen Photovoltaik-Hersteller übernommen hatte. Zuvor hieß die Tochtergesellschaft nur Hanwha Japan. Seither bietet sie auf dem japanischen Markt auch Photovoltaik-Produkte und Lösungen von Q-Cells an. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.