TÜV Rheinland: Verschärfter Modultest gegen Hagelschlag

Teilen

Der Prüfdienstleister TÜV Rheinland bietet im Kölner Testzentrum einen verschärften Hagelschlagtest für Photovoltaik-Module und Solarkollektoren an. Dabei werden die Module mit 35 Millimeter großen Hagelkörnern gemäß IEC 61215 beschossen, die eine Geschwindigkeit von 27,2 Metern pro Sekunde erreichen. Das entspricht der Hagelwiderstandsklasse 3. Im Vergleich zur Widerstandsklasse 2 mit 25-Millimeter-Körnern und 23 Metern pro Sekunde hätten die neuen Körner die dreifache Masse und nahezu die vierfache Bewegungsenergie, so der TÜV. Der neue Test sei von Versicherern und Projektierern gefordert worden, weil die Schäden durch Hagelstürme gestiegen seien. Bei Photovoltaikanlagen gehörten sie zu den teuersten Schadensursachen. Schweizerische Versicherungen forderten schon jetzt Hagelwiderstandsklasse 3.

www.tuv.com/pv

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Anker Solix x1 Energy Storage Heimspeicher DC gekoppeltetr Batteriepseicher
Anker Solix steigt in den Markt stationärer Heimspeicher ein
12 Juli 2024 Mit dem Produkt "Anker Solix X1" zeigt Anker Solix ein Heimspeichersystem, das anders als die anderen Produkte des Herstellers keine portable Speicher...