TÜV Rheinland: Verschärfter Modultest gegen Hagelschlag

Der Prüfdienstleister TÜV Rheinland bietet im Kölner Testzentrum einen verschärften Hagelschlagtest für Photovoltaik-Module und Solarkollektoren an. Dabei werden die Module mit 35 Millimeter großen Hagelkörnern gemäß IEC 61215 beschossen, die eine Geschwindigkeit von 27,2 Metern pro Sekunde erreichen. Das entspricht der Hagelwiderstandsklasse 3. Im Vergleich zur Widerstandsklasse 2 mit 25-Millimeter-Körnern und 23 Metern pro Sekunde hätten die neuen Körner die dreifache Masse und nahezu die vierfache Bewegungsenergie, so der TÜV. Der neue Test sei von Versicherern und Projektierern gefordert worden, weil die Schäden durch Hagelstürme gestiegen seien. Bei Photovoltaikanlagen gehörten sie zu den teuersten Schadensursachen. Schweizerische Versicherungen forderten schon jetzt Hagelwiderstandsklasse 3.

www.tuv.com/pv