Solarworld bohrt weiter nach Lithium

Teilen

Die Solarworld Solicium GmbH hat die Erlaubnis für sechs weitere Probebohrungen an der Lithium-Lagerstätte in Zinnwald erhalten. Bereits vor einem Jahr hatte die 100-prozentige Tochter des Photovoltaik-Herstellers dort zwei Probebohrungen durchgeführt. Die Ergebnisse seien positiv ausgefallen, so dass das Lithium-Projekt weiter vorangetrieben werden solle, teilte das Unternehmen mit. Mit den neuen Bohrungen sollen nun noch fehlende chemische und geologische Daten ermittelt werden. Die Bohrungen sollen bis Oktober abgeschlossen sein.

Die Bohrungen reichen nach Angaben der Solarworld Solicium bis in eine Tiefe von 350 Metern. Dabei soll festgestellt werden, ob der Gehalt des Lithiums in verschiedenen Bereichen der Lagerstätte tatsächlich so hoch sei, wie bisher vermutet. Davon hänge die Wirtschaftlichkeit des geplanten Abbaus ab, die wiederum für die Gewinnung möglicher Geldgeber entscheidend sei, hieß es weiter. Wissenschaftlich werde das Projekt von der TU Bergakademie Freiberg begleitet. Parallel dazu gebe es Untersuchungen zur Prozessoptimierung bei der Lithiumkarbonat-Herstellung mit zahlreichen Projektpartnern aus dem mitteldeutschen Raum. Im März 2014 soll es eine abschließende Bewertung des Lithiumgehalts in der Lagerstätte in Zinnwald geben, teilte das Photovoltaik-Unternehmen weiter mit. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.