Obi bietet Photovoltaik-Kit von Hanwha Q-Cells für 9999 Euro an

Teilen

Hausbesitzer, die mit dem Bau einer Photovoltaik-Anlage liebäugeln, können diese nun vielleicht direkt bei ihrem Baumarkt um die Ecke erwerben. Vor etwa einer Woche kündigte Hanwha Q-Cells an, künftig Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 4,5 Kilowatt bei Obi anzubieten. Nun sind weitere Details zu dem Angebot öffentlich geworden. Während sich Q-Cells zu dem Preis nicht äußern wollte. „Q-Cells gibt an Obi eine unverbindliche Preisempfehlung, Obi ist jedoch berechtigt einen eigenen Preis zu machen“, sagte eine Sprecherin auf Nachfrage von pv magazine. Ein aktuelles Prospekt eines Baumarkts zeigt nun, dass das Photovoltaik-Kit für 9999 Euro angeboten wird. „Die Kosten für die Energieberatung und die Installation sind im Paketpreis inbegriffen“, wie die Hanwha-Cells-Sprecherin sagte. Insgesamt sei das Angebot in 24 Obi-Märkten deutschlandweit verfügbar, der Schwerpunkt liegt dabei aber auf Ostdeutschland. Der Baumarkt bewirbt die zeitlich befristete Aktion als „Rundum-Sorglos-Angebot inkl. Beratung, Planung, Montage, Installation bis zum Netzanschluss, Versicherung und Unterstützung bei allen Formalitäten“.

Aus dem Prospekt geht weiter hervor, dass das Photovoltaik-Kit neben den 18 Solarmodulen von Hanwha Q-Cells aus einem Montagesystem von Schletter, einem dreiphasigen Wechselrichter von Kostal sowie elektrischem Zubehör besteht. „Das Kit, das bei OBI angeboten wird, ist standardisiert und wurde so entwickelt, dass es auf den Großteil der deutschen Einfamilienhausdächer passt“, sagte die Hanwha Q-Cells-Sprecherin auf die Nachfrage nach den inbegriffenen Kosten für die Installation. Die entsprechenden Kosten konnten daher standardisiert werden, wie es weiter hieß. Der Energieberater prüfe zudem, ob sich das Hausdach des Kaufinteressenten für die angebotene Photovoltaik-Anlage eigne. Für die Installation habe Hanwha Q-Cells regionale Installateure ausgewählt, die auf kleine Photovoltaik-Dachanlagen spezialisiert seien. Sie seien im Vorfeld entsprechend geschult worden, hieß es weiter. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.