Solarworld mit weniger Verlusten und weniger Umsatz

Im ersten Halbjahr 2013 haben sich die Verluste von Solarworld im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres verringert. Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug sich im ersten Halbjahr ungefähr minus 37 Millionen Euro (1. Halbjahr 2012: minus 99 Millionen Euro). Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich auf minus 69 Millionen Euro (1. Halbjahr 2012: minus 144 Millionen Euro).

Mit den sinkenden Verlusten sank allerdings auch der Umsatz des Solarworld Konzerns, von 340 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2012 auf rund 201 Millionen Euro im gleichen Zeitraum 2013. Den Einbruch beim Umsatz erklärt Solarworld mit dem fortdauernden Preisdruck durch Dumpingmodule. Die Liquiden Mittel haben sich seit dem 31. Dezember 2012 von 224 Millionen Euro auf 162 Millionen Euro halbiert. Dies begründet Solarworld mit fälligen Zinszahlungen und Investitionen in Zukunftstechnologien. (Mirco Sieg)