367 Megawatt Photovoltaik-Zubau im April

Teilen

Die installierte Photovoltaik-Leistung in Deutschland hat sich im April um 367 Megawatt erhöht. Das geht aus aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur hervor. Demnach wurden der Behörde im April 13.414 neue Photovoltaik-Kraftwerke gemeldet, davon hatten lediglich 55 eine Nennleistung von mehr als 1000 Kilowatt.

Von Januar bis April liegt der Photovoltaik-Zubau den Zahlen zufolge bei 1144 Megawatt. Damit sind in Deutschland jetzt insgesamt 33,53 Gigawatt Photovoltaik-Leistung installiert. Bei rund 52 Gigawatt installierter Leistung will die Bundesregierung die Solarförderung auslaufen lassen. Für im Juni installierte Photovoltaik-Anlagen werden die Einspeisevergütungen zwischen 10,63 und 15,35 Cent je Kilowattstunde liegen – abhängig von der Anlagengröße. (Petra Hannen)