Solarer Frühling in Japan hält an

Teilen

Die große Bedeutung des japanischen Photovoltaik-Markts zeigt sich auf der heute beginnenden PV Expo, der größten Solarmesse des Landes, vor allem an der weiter wachsenden Präsenz von chinesischen Modulherstellern und Projektentwicklern. Insgesamt präsentierten sich in zwei großen Ausstellungshallen des Kongress- und Messezentrums Tokyo Big Sight über 590 Photovoltaik-Aussteller.

Alle großen chinesischen Modulhersteller wie Suntech, Yingli, Canadian Solar oder Trina Solar zeigen auf dem Event in Tokio Flagge. Dazu Dutzende von weiteren wichtigen Herstellern von Phono Solar, über China Sunergy, Jinko bis zu Wuxi Saijing Solar. So baut beispielsweise Suntech laut Kuniko Misawa, General Manager Marketing Division bei Suntech Japan, darauf, seinen Marktanteil vor Ort von 8 Prozent im vergangenen Jahr auf 10 Prozent in diesem Jahr steigern zu können. “Mit dem wachsenden Geschäft in Japan und neuen Märkten wie in Lateinamerika oder Afrika versuchen wir, Rückgänge in Europa und den USA aufzufangen”, sagte Julian Itagaki von der Marketing Division von Yingli Japan. Mit einem großflächigen Stand präsentierte sich der Hongkonger Projektfinanzier, -entwickler und Independent Power Producer (IPP), Sky Solar, der laut Daiki Comont, Sales Mitarbeiter von Sky Solar Japan, eine Projektpipeline von rund 200 Megawatt im Land der aufgehenden Sonne hat. ”Japan ist derzeit unser weltweit wichtigster Markt”, unterstrich Daiki. Auch deutsche Photovoltaik-Unternehmen wie SMA, Solarworld, Luxor, GP Solar, Refusol oder Schletter sind in Tokio vertreten. Großer Besucherandrang herrschte beispielsweise beim schwäbischen Systemanbieter Krannich Solar, der erstmals auf der PV Expo Tokio ausstellte und kürzlich seine erste Niederlassung in Japan eröffnete.

Insider rechnen für dieses Jahr mit einem Zubau von 3-4 Gigawatt in Japan – trotz der angekündigten Kürzung der Photovoltaik-Einspeisetarife ab April. Man darf jedenfalls gespannt sein, wie die Gespräche, Diskussionen und Geschäftsanbahnungen in den kommenden zwei Messetagen weiter  verlaufen. Die PV Expo ist wie schon im vergangenen Jahr in die World Smart Energy Week eingebettet, die nach Angaben des Veranstalters Reed Exhibitions Japan, mit 1890 Ausstellern (2012 1.453) und erwarteten 125.000 Besuchern (2012 1.453) deutlich wuchs. (Hans-Christoph Neidlein)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.