Hoffnungsschimmer bei First Solar in Frankfurt

Teilen

Am First-Solar-Standort Frankfurt/Oder endet am 31. Dezember offiziell die Produktion von Solarmodulen. Nach Medienberichten schätzt Werksleiter Burghard von Westerholt jedoch, dass es bald neue Nachrichten gebe. Es existierten tatsächlich mehrere ernsthafte Interessenten, mit denen Gespräche geführt würden. Er hoffe, im ersten Quartal 2013 eine Lösung präsentieren zu können.

Einige der Interessenten aus dem In- und Ausland kämen aus der Solarbranche. Weitere Angaben wollte Westerholt nicht machen. In die Investorensuche hatte sich auch die Landesregierung eingeschaltet.

Für das Aus von First Solar errechnete die Agentur für Arbeit, dass nicht nur 1200 Menschen ihren Job verlieren, sondern mit bis zu 2000 Arbeitslosen in der Region zu rechnen sei – inklusive Beschäftigte von Zulieferern und anderen Dienstleistern. Zwischen Weihnachten und Neujahr läuft der Schichtbetrieb aus. 90 Prozent der Belegschaft sollen zunächst in einer Transfergesellschaft unterkommen. (William Vorsatz)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.