Bauhaus-Solar-Award geht nach Berlin

Teilen

Auf der Konferenz „Bauhaus Solar“ werden an heutigen Abend zum dritten Mal  Nachwuchspreise für Architekten verliehen. Die Gewinner des mit 5500 Euro dotierten Bauhaus-Solar-Awards sind zwei Studenten der Universität der Künste (UdK) aus Berlin, wie der Veranstalter mitteilte. Felix Heisel und Jonas Klock aus Berlin präsentierten in ihrem Projekt „Solarwald Tempelhof“  einen Entwurf für das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Die zentralen Elemente des Entwurfs bilden sogenannte „Solarbäume“, in deren Kronen sich Ballons befinden, die sich durch Sonnenenergie auf und ab bewegen, heißt es weiter. Daneben kommen bedruckte Photovoltaik-Folien im Innern der Ballons zum Einsatz, die zusammen ein innovatives Solarkraftwerk bilden.

„Das Konzept mit stadtplanerischem Anspruch passt auch hervorragend zu dem thematischen Schwerpunkt des diesjährigen Kongresses“, sagt Dr. Hubert Aulich, Vorstandsvorsitzender von SolarInput und Solarvalley Mitteldeutschland. Neben dem ersten Preis wurden noch zwei weitere Preise an Projekte von Studenten der TU Graz und der Universität für angewandte Künste Wien verliehen, die mit jeweils 3000 Euro dotiert sind. Fünf weitere Preise erhielten eine Anerkennung der Stifter von je 500 Euro pro Projekt.

Der Preis richtet sich an Design- und Architekturstudenten und zeichnet Arbeiten aus, die den Einsatz erneuerbarer Energien mit Fokus auf Photovoltaik demonstrieren. Der Preis wird von SolarInput, Solarvalley Mitteldeutschland, dem Bundesverband Solarwirtschaft und dem Europäischen Photovoltaikverband (EPIA) gestiftet. (Jacob Paulsen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.