Solon gründet Joint Venture in Israel

Solon hat mit dem israelischen Energie-Unternehmen Elco die Solon Elco Renewables gegründet. Der Sitz des neuen Unternehmens befinde sich in Netanya bei Tel Aviv, teilte Solon Energy mit. Das Hauptgeschäft des Joint Venture werde die Projektierung von Photovoltaik-Anlagen in Israel sein. Elco, eine Tochtergesellschaft von Elektra, ist auf die direkte Integration von Stromquellen ins Hochspannungsnetz spezialisiert. Dies sei ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil, da Anlagen ab 30 Megawatt direkt in das Hochspannungsnetz des Landes einzubinden seien, heißt es bei Solon. „Mit dieser Kooperation bauen wir unsere Präsenz in Israel weiter aus und sind eines der wenigen europäischen Unternehmen, die sich in dem aufstrebenden israelischen Markt etablieren“, sagt Lars Podlowski, Geschäftsführer des Bereichs Technik bei Solon. Die Solon Elco Renewables realisiere derzeit bereits zwei Projekte mit einer Gesamtleistung von 8,5 Megawatt in zwei israelischen Kibbuzim. Für weitere 200 Megawatt Photovoltaik-Leistung beteilige sich das Unternehmen an verschiedenen Bieterverfahren, wie es weiter hieß. (Jacob Paulsen)