Suntech schließt Teile der Zellproduktion

Teilen

Die Suntech Power Holdings Co., Ltd. will einen Teil seiner Solarzellen-Produktion am Hauptsitz in Wuxi vorübergehend stilllegen. Damit sollten weitere Produktionskosten gespart werden, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller mit. Gründe seien, dass Suntech auf die Markttrends reagieren wolle. Außerdem sei die Anpassung der Kapazitäten eine Reaktion auf die vorläufigen Strafzölle in den USA, den beginnenden Dumpingermittlungen in der EU sowie dem weiter bestehenden Überangebot an Solarmodulen. Die Solarzellen-Kapazität liege damit künftig bei 1,8 Gigawatt, während Suntech weiterhin über eine Modulkapazität von 2,4 Gigawatt und eine Waferkapazität von 1,6 Gigawatt verfüge. Bislang lag die Kapazität der Solarzellen-Produktion bei 2,4 Gigawatt. Außerdem arbeite das Unternehmen weiter an der Optimierung seiner Organisation, hieß es weiter. Von den Maßnahmen seien insgesamt seien etwa 1500 Mitarbeiter in China betroffen. Den meisten Mitarbeitern sollten aber Positionen an anderen Standorten angeboten werden.

Insgesamt will Suntech seine Ausgaben in diesem Jahr um 20 Prozent gegenüber 2011 verringern. Der Photovoltaik-Hersteller veröffentlichte jüngst seine Zahlen für das zweite Quartal, als er hinter seinen Prognosen zurück. Zwar konnten Umsatz und Absatz gesteigert werden, dennoch blieb es bei einem Verlust. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.