Solarwatt und Frankensolar mit langfristiger Kooperation

Solarwatt und Frankensolar haben eine langfristige Zusammenarbeit beschlossen. Beide Unternehmen hätten sich darauf verständigt, auf den deutschen und europäischen Photovoltaik-Märkten zusammenzuarbeiten. Dabei gehe es darum, systemische Energielösung für Privat- und Industriekunden anbieten, hieß es weiter. Solarmodule von Solarwatt würden dafür mit Stromspeicher- oder Energiemanagementsystemen verknüpft, die Frankensolar dann seinen Kunden offeriere. Großes Ziel beider Photovoltaik-Unternehmen sei es, die Energiewende in Deutschland und Europa weiter voranzubringen. Frankensolar werde künftig auch Innovationen aus dem Modulbereich von Solarwatt anbieten. Zum einen das neue Indachsystem, das als wetterfeste Dacheindeckung herkömmliche Dachziegel ersetzen könne, hieß es in der Mitteilung der Unternehmen weiter. 

Solarwatt setzt damit auch ein Zeichen. Der Photovoltaik-Hersteller aus Sachsen befindet sich derzeit im Schutzschirmverfahren. Ende Juli hatte Solarwatt beim Amtsgericht Dresden seinen Sanierungsplan eingereicht. Darüber müssen nun die Behörden und Gläubiger befinden. Solarwatt hofft bis Mitte September wieder aus dem Schutzschirmverfahren, das mit dem neuen Insolvenzrecht zum 1. März geschaffen wurde, heraus zu sein. (Sandra Enkhardt)