Suntech erreicht Gigawatt in Amerika

Share

Die Suntech Power Holdings Co., Ltd. hat nach eigenen Informationen als erstes internationales Photovoltaik-Unternehmen die Gigawatt-Grenze erreicht. Bis zum Juli 2012 seien insgesamt Solarmodule mit einem Gigawatt Leistung an Kunden in Nord- und Südamerika ausgeliefert worden. Obwohl wir uns in einer Phase starken Wettbewerbs in der Solarindustrie befinden, gab es nie eine bessere Zeit für Solarkunden und das ist das Wichtigste für die Langlebigkeit unserer Branche", so John Lefebvre, Präsident von Suntech Amerika. „Energieversorger von Arizona bis Chile erkennen den einzigartigen Wertbeitrag der Solarenergie und ihre Eignung, in einer durch die Instabilität der fossilen Energiepreise geprägten Zeit niedriges Risiko und langfristige Preisstabilität zu liefern.“

Suntech ist laut den Angaben seit 2007 in Amerika aktiv. 2007 wurde die dortige Tocher in San Francisco gegründet und ist seither kontinuierlich ausgebaut worden. Seit 2010 habe Suntech eine eigene Modulproduktion im US-Bundesstaat Arizona, deren Kapazität mittlerweile bis auf 50 Megawatt erweitert wurde. 180 Mitarbeiter beschäftige Suntech in Nord- und Südamerika. (Sandra Enkhardt)