Hanwha erwägt Übernahme von Q-Cells

Teilen

Hanwha Solar One will nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters das insolvente Photovoltaik-Unternehmen Q-Cells übernehmen. Ein Sprecher des südkoreanischen Mischkonzerns habe diese Erwägung am Freitag bestätigt. Allerdings wollte er der Meldung zufolge weder bestätigen noch dementieren, dass Hanwha bereits die Bücher von Q-Cells für einen möglichen Einstieg prüfe. Q-Cells selbst wollte sich dazu nicht äußern. Erst jüngst hatte aber der vorläufige Insolvenzverwalter Henning Schorisch bestätigt, dass die Investorensuche noch laufe. Als zweite Option werde derzeit ebenfalls ein Schulden- und Kapitalschnitt geprüft. Sollte es nicht bald eine Entscheidung für eine Option geben, droht Q-Cells in dieser Woche die Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Insgesamt geht es um den Erhalt von rund 1300 Arbeitsplätzen.

Solibro, eine Q-Cells-Tochter für Dünnschichtmodule, ist bereits an den chinesischen Konzern Hanergy verkauft worden. Hanwha gehört zu den größten Unternehmen Südkorea. Das Solargeschäft, das früher unter der Marke Solarfun firmierte, ist in Shanghai gebündelt. Q-Cells und Hanwha arbeiten bereits seit längerem zusammen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.