Dünnschicht-Initiative PVthin gestartet

Zu den Gründungsmitgliedern der Dünnschicht-Initiative PVthin gehören die Firmen Abound Solar, Arendi, Calyxo, First Solar, GE Energy und 5N Plus. Die internationale Non-Profit-Organisation wird die Interessen von Unternehmen vertreten, die Dünnschichtmodule auf Basis von Chalkogenid-Verbindungen einsetzen und entwickeln, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. PVthin setze sich zudem für energiesparende Produktionsmethoden und den effizienten Umgang mit Rohstoffen ein. Rücknahme- und Recycling-Programme nach dem neuesten Stand der Technik sollen ebenfalls gefördert werden.

„Der Erfolg von Dünnschicht-Solarmodulen ist eine der vielversprechendsten Entwicklungen im Bereich der Solarenergie der vergangenen Jahre“, sagt der Vorsitzende der Initiative Andreas Wade. „PVthin wurde gegründet, um sich für die Dünnschicht-Photovoltaik einzusetzen und die einzigartigen technischen, ökologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Eigenschaften dieser kosteneffizienten und umweltfreundlichen Solartechnologie bekannt zu machen.“ Die Initiative versteht sich dabei nicht als Konkurrenz zu bereits existierenden Dachverbänden wie EPIA, SEIA oder dem BSW-Solar, sondern möchte die Arbeit dieser Verbände ergänzen und unterstützen. (Mirco Sieg)