Solar Impulse: 72-Stunden-Flug simulieren

Teilen

In den kommenden drei Tagen will die Crew des rein mit Photovoltaik betriebenen Flugzeugs „Solar Impulse“ die Bedingungen eines 72-stündigen Flugs simulieren. Dazu werde der Forscher Andre Borschberg den „körperlichen Herausforderung eines mehrtägigen ununterbrochenen Flugs stellen sowie Design und Konfiguration des Cockpits testen“, hieß es in der offiziellen Pressemitteilung. Ziel sei es, Erkenntnisse über lebensnotwendige Bedürfnisse eines Piloten wie Ermüdung und Ernährung auf einem Langzeitflug zu gewinnen. Zudem könne so das Konzept des Cockpits überprüft werden. Im zweiten Solarflugzeug müsse es deutlich größer ausfallen, da sich die Piloten Bertrand Piccard und Andre Borschberg während der geplanten Weltumsegelung 2014 am Steuer ablösen können und somit einen mehrtägigen Flug – auch mit entsprechender Ausrüstung – meistern könnten. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.