Conergy deutlich im Minus

Teilen

Conergy hat nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Umsatzprognose erreicht. Nach 185 Millionen Euro Umsatz im vierten Quartal, erreichte das Photovoltaik-Unternehmen im Gesamtjahr etwa 755 Millionen Euro. Dies liege „im Rahmen der vom Unternehmen kommunizierten Erwartungen“, teilte Conergy mit. Allerdings sei das operative Ergebnis vorZinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) durch den Bestandsabbau, Restrukturierungsaufwendungen für die Modulfabrik in Frankfurt/Oder sowie Projektverschiebungen belastet gewesen.

Der Verlust werde voraussichtlich zwischen 80 und 85 Millionen Euro liegen. „In 2011 führte die Neuausrichtung in unserem Werk in Frankfurt (Oder) zu erheblichen negativen Einmaleffekten – so auch zu abschließenden Sonderaufwendungen im 4. Quartal“, erklärte der jüngst erst berufene Vorstandschef Philipp Comberg. Damit habe Conergy aber die Grundlage für 2012 gelegt, um in einem schwierigen Photovoltaik-Marktumfeld konkurrieren zu können. Zusätzlich sei das EBITDA-Ergebnis auch durch Verzögerungen bei der Finanzierung von Projekten in Griechenland, Spanien und Italien belastet gewesen. Des Weiteren seien auch noch Wertberichtigungen sowie ein gezielter Abverkauf der Lagerbestände zum Jahresende in das Ergebnis eingeflossen. Der Verlust sei letztendlich dennoch höher als ursprünglich erwartet gewesen. In diesem Jahr strebe Conergy allerdings bei leicht sinkenden Umsätzen ein EBITDA-Ergebnis im niedrigen positiven Bereich an, hieß es weiter. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.