Manz und Würth Solar schließen Übernahmevertrag ab

Die Manz AG und Würth Solar haben den bereits angekündigten Übernahmevertrag am Freitag unterzeichnet. Damit sei die Übernahme der CIGS-Innovationslinie unter Dach und Fach, teilte Würth Solar mit. Neben der Produktionslinie übernehme Manz zum 1. Januar 2012 auch 118 Mitarbeiter von Würth Solar, die künftig weiter forschen sollen. Beide Photovoltaik-Unternehmen hätten sich in allen Punkten schnell verständigen können und damit den Vertrag – wie geplant – noch in diesem Jahr finalisieren können. Der derzeitige Geschäftsführer von Würth Solar werde im Zuge der Übernahme zu Manz wechseln. Würth Solar werde sich künftig auf den Vertrieb konzentrieren.

Mitte November hatten Manz und Würth Solar bereits eine Absichtserklärung für die Übernahme unterzeichnet. Einher ging damit die Umwidmung der bestehenden Serienproduktion in Schwäbisch Hall in eine Innovationslinie für CIGS-Produktions- und Prozesstechnologie, wie es weiter hieß. Die Kapazität der Anlage sei dafür von 30 auf sechs Megawatt reduziert worden. Bislang hat Manz noch keine der CIGS-Produktionsanlagen verkaufen können. Allerdings gibt es nach Unternehmensangaben bereits Gespräche mit Interessenten. (Sandra Enkhardt)