Phoenix Solar bereits in Griechenland aktiv

Teilen

Die Phoenix Solar AG hat ein weiteres Photovoltaik-Kraftwerk in Griechenland realisiert. Der Solarpark in Zentral-Makedonien verfüge über eine Spitzenleistung von 1,1 Megawatt, teilte das bayerische Unternehme mit. Die Installation der 5600 kristallien Solarmodule habe im September begonnen und sei bereits abgeschlossen. Der Netzanschluss solle noch in diesem Monat erfolgen, hieß es weiter. Phoenix Solar sei vom zypriotischen Investor Sol Power als Generalunternehmer für die Realisierung des Photovoltaik-Projekts beauftragt worden.

In Griechenland existiert eine äußerst attraktive Solarförderung. So betrage die Einspeisevergütung für Photovoltaik 37 Cent je Kilowattstunde, in Deutschland sind es bei Konversionsflächen derzeit 22,07 Cent je Kilowattstunde. Phoenix Solar hat bereits ein zwei-Megawatt-Kraftwerk in diesem Jahr in Zentral-Griechenland realisiert. (Sandra Enkhardt)