Trackerantrieb mit weniger Kabeln

Reis Solar Energy präsentiert auf der Intersolar das Antriebssystem PV-Drive für Nachführsysteme, mit dem nach Angaben des Unternehmens die Verkabelung bei der Installation signifikant reduziert werden kann. Das liegt daran, dass die gesamte Steuerungselektronik des Antriebs im Motorgehäuse integriert ist und jeweils 15 Antriebe zu einer Gruppe zusammengeschaltet werden können. Für die gesamte Gruppe ist dann nur ein einziger Bus-Anschluss zum übergeordneten Leitrechner erforderlich. Es müsse nur noch die 220-Volt-Versorgung an die Motoren angeschlossen werden. Der Informationstransfer zwischen den Einzelantrieben innerhalb einer Gruppe erfolge über diese Spannungsversorgungsleitung. Die Antriebseinheit im PV-Drive ist ein Brushless-Motor aus der Robotik, der laut Reis robust und verschleißfrei ist und ohne Wartung eine Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten erreiche. Der Antrieb kann sowohl für lineare Bewegungen als auch für rotatorische Bewegungen an den Nachführsystemen genutzt werden.