UNEP erhält Photovoltaik-Aufdachanlage

Teilen

Die Energiebau Solarstromsysteme GmbH hat im Auftrag des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) die nach eigenen Angaben größte Photovoltaik-Aufdachanlage Afrikas installiert. Sie habe eine Leistung von 515 Kilowatt. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des UNEP-Hauptquartiers in Nairobi sei Anfang der Woche ans Netz angeschlossen worden. Energiebau habe damit das erste klimaneutrale Bürogebäude in Afrika realisiert, hieß es weiter. Der deutsche Wechselrichter-Hersteller SMA und das Photovoltaik-Unternehmen Schott Solar hätten bei der Planung und Installation der Photovoltaik-Anlage geholfen. Innerhalb von drei Monaten seien 4000 Module von einem deutsch-afrikanischen Team installiert worden. Die Photovoltaik-Anlage werde jährlich bis zu 750.000 Kilowattstunden Solarstrom produzieren, so die Angaben von Energiebau. Damit liefere die Anlage mehr Energie, als in dem Gebäude mit 1200 Mitarbeitern verbraucht werde. Zukünftig sollen zudem in Kooperation mit Instituten vor Ort sowie Schott Solar und SMA kenianische Installateure in einer eigenen Solarakademie geschult werden. (Sandra Enkhardt)