Centrosolar und TSMC unterzeichnen Produktionsabkommen

Teilen

Die Centrosolar Group AG wird für die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Ltd. (TSMC) künftig mit kristallinen Solarmodulen mit einer Gesamtkapazität von 100 Megawatt pro Jahr beliefern. Beide Unternehmen hätten einen entsprechendes Abkommen unterzeichnet, dass Centrosolar zum “exklusiven Auftragsfertiger” von TSMC mache. Der taiwanesische Halbleiter-Konzern werde die Solarzellen zur Verfügung stellen, teilte Centrosolar weiter mit. Außerdem würden derzeit Optionen einer weiteren Zusammenarbeit in den Bereichen Produktentwicklung und Verfahrenstechnik diskutiert.

Centrosolar wird seine Produktionskapazitäten am Standort Wismar weiter ausbauen. Sie sollen von derzeit 200 auf 500 Megawatt jährlich erweitert warden. Die erste Lieferung an TSMC soll im dritten Quartal 2011 erfolgen, dann soll auch die erste Ausbaustufe der neuen Produktionshalle mit 150 Megawatt Kapazität abgeschlossen sein. Centrosolar will nach eigenen Angaben mit dem anfänglichen Ausbau etwa 300 weitere Arbeitsplätze schaffen. Beide Unternehmen vereinbarten Stillschweigen über die finanziellen Rahmenbedingungen des Vertrages. TSMC sieht in der Vereinbarung eine Ergänzung zu den eigenen Aktivitäten bei der Entwicklung von CIGS-Dünnschichtmodulen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.