Avancis feiert Richtfest

Teilen

Die Avancis GmbH & Co. KG hat Richtfest ihrer zweiten Fabrik im sächsischen Torgau gefeiert. Die Produktion in dem Werk werde voraussichtlich im ersten Quartal 2012 anlaufen, teilte das Photovoltaik-Unternehmen mit. Mit dem Neubau versechsfacht Avancis seine Produktionskapazitäten auf 120 Megawatt pro Jahr. In der sogenannten FAB 2 sollen mehr als 200 Arbeitsplätze entstehen und jährlich 850.000 CIS-Dünnschichtmodule gefertigt werden. Allerdings habe die Fertigstellung der „ersten Musterfabrik“ in Torgau Priorität. Derzeit werde mit Hochdruck daran gearbeitet.

Avancis plant nun auch den Bau einer Fabrik außerhalb Deutschlands. Gemeinsam mit dem Konzern Hyundai Heavy Industries (HHI) sei gerade die Gründung eines Joint-Ventures zur Herstellung von CIS-Dünnschichtmodulen in Südkorea beschlossen worden, teilte das Photovoltaik-Unternehmen weiter mit. Bereits zu Beginn des kommenden Jahres sollen demnach nach dem Beispiel von Fab 2 in Torgau die Bauarbeiten an einer dritten Fabrik beginnen. Diese wird ebenfalls eine Produktionskapazität von 100 Megawatt pro Jahr haben. „Nach dem Vorbild dieser Fabrik werden wir gemeinsam mit unserem Mutterkonzern, Saint-Gobain, weitere Produktionsanlagen in der ganzen Welt bauen“, sagte Avancis-CEO Hartmut Fischer mit Blick auf die Zukunft. (Sandra Enkhardt)