Schadensfälle an Photovoltaik-Anlagen

Teilen

Im Jahr 2008 sind nach statistischen Erhebungen rund 4.200 Photovoltaik-Anlagen beschädigt worden. Die häufigsten Ursachen sind demnach Feuer, Sturm, Schneedruck und Überspannung. Immer mehr Solarstromanlagen fallen aufgrund mangelhafter Qualität aus. Beim Einsatz falscher Bauteile und durch Planungs- oder Installationsfehler wird die Photovoltaik-Anlage auch schnell zu einem Zuschussgeschäft. Für den Schaden ist in den meisten Fällen der Installateur verantwortlich, heißt es bei den Versicherungen. Die Schäden seien zum Großteil durch sorgfältige Planung und professionelle Montage vermeidbar.

Ist Ihre Solaranlage durch Sturm, Feuer, Schnee oder andere widrige Umstände zu Schaden gekommen? Wir interessieren uns für Ihre Geschichte. Was ist genau passiert? Wo lag die Ursache? Wie ging es nach dem Vorfall weiter? Und hätte der Schaden eventuell durch eine bessere Planung oder fachgerechte Montage verhindert werden können? 

Wir freuen uns über Ihre fachkundige Meinung zum Thema. Erzählen Sie uns von Ihrem Unglücksfall. Benutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion auf dieser Seite. Wenn Sie uns die Information lieber vertraulich zukommen lassen möchten, dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an:redaktion@photovoltaik.eu.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.