Schnelle Montage mit Einschubschienen

Teilen

Bosch Solar Energy präsentiert auf der Intersolar ein Montagesystem für seine hauseigenen Dünnschichtmodule µm-Si plus. Das System verzichtet auf Klemmen und hat stattdessen Einschubschienen. Die rahmenlosen Module werden in die Führungsschienen eingeschoben und fixiert. So erfolge die Modulmontage doppelt so schnell wie bei einem herkömmlichen Vier-Punkt-Klemmsystem, gab das Unternehmen an. Ein Modul könne innerhalb von 15 Sekunden montiert werden. Das System wird auf einem Grundgestell aufgebaut, das in Tischlänge, Stützenabstand und Rammtiefe variabel ist. Zudem haben die mikromorphen Module eine Frontscheibe aus gehärtetem Glas und halten im Befestigungssystem einer mechanischen Belastung von bis zu 2.400 Pascal stand. Das Aufständerungssystem wurde von Bosch Rexroth speziell für µm-Si plus entwickelt. In Zukunft soll es aber auch bei gerahmten und kristallinen Modulen anwendbar sein. Das Komplettsystem aus Modul und Aufständerung ist für den europäischen und nordamerikanischen Markt zugelassen.