PV-Überwachung ohne Protokoll

Das Ulmer Unternehmen Care Solar stellt seinen gleichnamigen Datenlogger vor. Das Überwachungssystem misst die elektrische Leistung der Photovoltaikanlage direkt an der Stromleitung. Es sei damit nicht auf die Daten des Wechselrichter-Protokolls angewiesen und arbeitete so vollkommen unabhängig vom Wechselrichter. Während die Gleichstromleistung des Solargenerators an den einzelnen Strings mit Hallsensoren gemessen wird, erfasst der Datenlogger die Wechselstromleistung am Wechselrichterausgang über den Einspeisezähler. Bei der üblichen Anlagenüberwachung ist der Betreiber meist auf die Daten des Wechselrichters angewiesen.

So kann das Gerät nicht nur die Performance der Photovoltaikmodule anhand einzelner Strings, sondern auch die des Wechselrichters überwachen. Die Messwerte werden direkt an einen Datenlogger übertragen und können via Webportal, E-Mail oder SMS ausgelesen werden. Den Care Solar gibt es in zwei Varianten, für Anlagen mit einer Leistung zwischen drei und 30 Kilowattpeak und für Anlagen ab 30 Kilowattpeak.