Nachführsystem für 18 Quadratmeter Modulfläche

Das Unternehmen MP-Tec stellt die zweite Generation seines einachsigen Nachführsystems Skytrap vor. Die neue Generation hat auf einer verzinkten Stahlplattform Platz für bis zu 18 Quadratmeter Modulfläche. Die Nachführanlage ist mit einem opto-elektronischen Solarsensor ausgestattet und reagiere in Echtzeit auf die Veränderung des Sonnenstandes. Somit werden die Module nach dem hellsten Punkt des Himmels ausgerichtet. Die Neuauflage von Skytrap habe einen noch präziseren Sensor als sein Vorgängermodell. Dieser garantiere eine Abweichung von weniger als zwei Grad zur Sonne. Laut Hersteller reagieren die hochempfindlichen Sensorzellen selbst bei geringer Globalstrahlung und steigern so die Erträge um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu einer statischen Anlage. 

Die Modultischebene ist über eine Drehachse bis zu 90 Grad schwenkbar. Polymerlager sollen eine gleichmäßige, ruhige Drehbewegung ermöglichen. Damit das System bei Wind und Schnee standfest ist, hat der Antriebsmotor einen integrierten Überlastschutz. Skytrap eigne sich für den Einsatz bis Windstärke zwölf und halte Temperaturen zwischen minus 25 und plus 70 Grad Celsius aus. Basis der Anlage sind die Aluminium- und Edelstahlprofile aus dem hauseigenen Quick-Line-Montagesystem. Das Nachführsystem ist weltweit lieferbar.