Conergy mit guten Quartalszahlen

Die Conergy AG scheint gut in das neue Jahr gestartet zu sein. „Wir sind mit dem ersten Quartal sehr zufrieden“, sagte der Vorstandsvorsitzende Dieter Ammer der Nachrichtenagentur „Reuters“. Er äußerte sich zudem zuversichtlich zur Geschäftsentwicklung. Analysten schätzen, dass das Photovoltaik-Unternehmen im ersten Quartal 2010 einen Umsatz von 144 Millionen Euro erzielt hat. Sie erwarten zudem einen Verlust für die ersten drei Monate in Höhe von 7,5 Millionen Euro. Der Kurs der Conergy-Aktie tendierte am Nachmittag knapp sechs Prozent im Plus.

Der Hamburger Solarkonzern hat mehrmals die Vorlage seines Jahresabschlusses verschoben. Am Mittwoch wird es aber soweit sein, obwohl bis dahin die Gespräche mit den 19 Banken zur Refinanzierung des Photovoltaik-Unternehmens noch nicht abgeschlossen sein werden, wie Ammer weiter sagte. Bei der Vorlage der Bilanz würden dazu keine Ergebnisse verkündet. Die noch nicht abgeschlossenen Gespräche mit den Banken hatte Conergy zuvor jeweils als Grund für die Verschiebung angegeben. Ursprünglich sollte der Jahresabschluss bereits Ende März präsentiert werden. Nach vorläufigen Zahlen, die im Februar veröffentlicht wurden, sank der Konzernumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um mehr als ein Drittel auf gut 600 Millionen Euro. Gleichzeitig habe Conergy seinen Verlust 2009 aber um 80 Prozent auf 36,8 Millionen Euro minimieren können. (Sandra Enkhardt)