Conergy verschiebt Hauptversammlung

Sich hinziehende Gespräche mit den Banken über die Refinanzierung des Unternehmens haben Conergy dazu bewogen, schon jetzt die für den 26. Mai geplante Hauptversammlung abzusagen – auf unbestimmt Zeit: „Unmittelbar nach erfolgreichem Abschluss der Bankengespräche wird Conergy den endgültigen Abschluss veröffentlichen und zur diesjährigen Hauptversammlung einladen“, teilt das im TecDAX notierte Unternehmen lediglich mit. Bereits im März hatte Conergy die Vorlage des Jahresabschlusses 2009, die eigentlich für den 24. März angesetzt war, mit der gleichen Begründung abgesagt. Das Photovoltaik-Unternehmen muss Ende Juli 2010 einen Kredit über 450 Millionen Euro tilgen, will in Verhandlungen mit Finanzinstituten aber eine Verlängerung der Frist erreichen. Conergy hatte zuletzt immer wieder betont, dass die Gespräche konstruktiv ablaufen. Nach im Februar veröffentlichten vorläufigen Zahlen für das Jahr 2009 war der Konzernumsatz um mehr als ein Drittel auf 600,9 Millionen Euro eingebrochen; der operative Verlust (Ebit) ging demnach um 80 Prozent auf 36,8 Millionen Euro zurück. (Petra Hannen)