Dyesol findet Partner für Pilotlinie

Teilen

Dyesol Ltd. und Singapore Aerospace Manufacturing Pte Ltd (SAM) haben eine Absichtserklärung über eine Zusammenarbeit für die Planung, Entwicklung und den Aufbau einer automatischen Pilotlinie für die Herstellung der sogenannten Farbstoffsolarzellen-Produkte vereinbart. Die Übereinkunft beinhalte auch die Aufteilung der Kosten für die neue Fabrik. Sie soll eine Kapazität von 20.000 Quadratmetern haben. Damit sollen die Farbstoffsolarzellen-Produkte künftig in größerem Umfang und damit auch zu geringen Kosten hergestellt werden, wie es weiter hieß. Mit diesem Schritt wolle Dyesol die Kommerzialisierung seiner Technologie weiter vorantreiben. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...