Mehr als sechs Prozent

Teilen

Die Heliatek GmbH (Dresden/Ulm) entwickelt organische Solarzellen aus so genannten “kleinen Molekülen“, organischen Farbstoffen, die chemisch aus Kohlenwasserstoffen synthetisiert werden. Diese Solarzellen zeichnen sich durch äußerst geringe Kosten, kurze Energie-Rücklaufzeit und unbegrenzt verfügbare Rohstoffe aus.  

Durch das Fraunhofer ISE wurde eine solche Solarzelle in Heliatek-Tandemtechnologie nun mit einem Wirkungsgrad von 6,07 Prozent zertifiziert. Die zwei Quadratzentimeter große Zelle weist bereits wesentliche Eigenschaften eines großen Solarmoduls auf. Sie entstand in Kooperation der Heliathek mit dem Institut für Angewandte Photophysik (IAPP) der TU Dresden im Rahmen des Innoprofile-Projekts "Organische pin-Bauelemente" sowie aufbauend auf Ergebnisse des BMBF-Projekts "OPEG". Die Heliatek hat damit einen wesentlichen Meilenstein auf ihrem Weg zur Produktion organischer Solartechnologie erreicht. Mittelfristiges Ziel ist es, einen Wirkungsgrad von zehn Prozent zu erzielen.

Die Module sind kostengünstig und äußerst leicht (0,5 Kilogramm pro Quadratmeter). Hinzu kommt eine hohe Flexibilität, denn das spätere Produkt wird in Folientechnik gefertigt.

Die Ergebnisse der Arbeit sind auf der PVSEC in der Halle B6, Stand 58 zu sehen.(William Vorsatz)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.