Alles wird gut!

Liebe Leserin, lieber Leser!

Dass die Wirtschafts- und Finanzkrise in der Branche angekommen ist, haben wir schon berichtet. Die große Frage ist nun, wie die Firmen damit umgehen werden und wie sehr sie im Einzelfall damit zu kämpfen haben. Um die Stimmung in der Branche und in den Unternehmen einigermaßen zu erfassen, ist die Intersolar sicher bestens geeignet. Sie ist die bedeutendste und größte Downstream-Messe überhaupt, national und international. Wie war also die Stimmung? Viele meinen: verhalten optimistisch! Um nicht zu sagen, alles wird gut. Nur wenige geben zu, dass es ihnen schlecht geht. Andere wieder sagen, dass es ihnen gut gehe, ihre Konkurrenten aber vor großen Herausforderungen stünden. So weit zur allgemeinen Stimmung in der Branche. Ich bezweifle jedoch, dass es so etwas überhaupt gibt, geschweige denn, dass sich eine allgemeingültige Stimmung auf einer dreitägigen Messe mit 1.400 Ausstellern herausfinden lässt, selbst mit einem großen Redakteursaufgebot. Aber natürlich haben wir es versucht, und natürlich gibt es auch Trends. Ob wir Journalisten allerdings bei unseren Gesprächen – gerade in diesen Zeiten – immer die volle Wahrheit zu hören bekommen, sei dahingestellt (Seite 38).

Mit dieser Ausgabe erscheint eine neue Rubrik im Heft: der Aktienindex. Dieser neue Index, den die ABN Amro Bank zusammen mit der Deutschen Börse herausgibt, bildet die 30 weltweit größten Unternehmen ab, die mehr als 50 Prozent ihres Umsatzes mit der Photovoltaik machen. Der „Photovoltaik Global 30 Index“ erscheint exklusiv im photovoltaik-Magazin (Seite 36). In den nächsten Wochen wird ABN Amro noch ein Zertifikat und Warburg Invest einen Aktienfonds zum Photovoltaik Global 30 Index anbieten. Wenn es so weit ist, erfahren Sie die Details bei uns in der photovoltaik.

Ihre Meinung ist gefragt! Vor genau zwei Jahren haben wir zur Intersolar die Null-Nummer der photovoltaik vorgestellt. Inzwischen hat sich das Heft gut am Markt etabliert. Auch anfangs durchaus kritische Beobachter stellen uns inzwischen gute bis sehr gute Zeugnisse aus. Trotzdem hätten wir’s gerne ein bisschen genauer gewusst – und zwar von Ihnen. Ihre Meinung zum photovoltaik-Magazin ist uns sehr wichtig, damit wir in Zukunft noch besser werden und unsere Themen noch genauer an Ihren Bedürfnissen ausrichten können. Aus diesem Grunde haben wir eine Leserumfrage ins Netz gestellt. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich auf www.photovoltaik.eu ein paar Minuten Zeit nehmen und den Fragebogen ausfüllen. Als Dank verlosen wir unter allen Teilnehmern eine solarbetriebene Herrenuhr von Casio (Seite 51).

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Karsten Schäfer

Chefredakteur