Griechenland beschließt Förderung von Photovoltaik-Dachanlagen

Teilen

Das griechische Entwicklungsministerium hat Ende vergangener Woche ein neues Programm zur Förderung von Photovoltaik-Dachanlagen angekündigt. Dabei geht es um Anlagen mit einer Leistung bis zu zehn Kilowattstunden auf Privathäusern und Geschäftsgebäuden, wie der griechische Messeveranstalter Leaderexpo mitteilte. Das Genehmigungsverfahren für die Installation von Solarstromanlagen solle erleichtert und die Lizenzen schneller verteilt werden. Das Programm solle bis Dezember 2019 laufen.

Die Besitzer der kleinen Photovoltaik-Anlagen sollen zunächst ihren eigenen Energiebedarf decken, wie es weiter hieß. Den restlichen Solarstrom könnten sie dann zu einem erhöhten Preis an den öffentlichen Energieversorger DIE SA verkaufen. Mit dem neuen Programm erhofft sich das Ministerium sowohl Belebung des griechischen Photovoltaik-Markts als auch einen steigenden Absatz bei Solarpaneelen, Wechselrichter und anderem Zubehör.

Das griechische Parlament hatte Anfang des Jahres ein neues Gesetz zur Förderung von Solarstrom beschlossen. Demnach gilt der größte Einspeisetarif von 50 Cent für Solarstrom aus Anlagen bis 100 Kilowatt, die auf den griechischen Inseln installiert worden. Solarstrom aus größeren Anlagen wird mit 45 Cent je Kilowattstunde vergütet. Bei Anlagen auf dem Festland werden jeweils fünf Cent pro Kilowattstunde weniger gezahlt. Eine Degression sei erst ab August 2010 vorgesehen. Nach Angaben des griechischen Photovoltaik-Verbands HELAPCO sollen bereits vorliegende Förderanträge bis Ende 2009 bewilligt werden. Sie hätten ein Volumen von mehr als drei Gigawatt Nennleistung. Gegenwärtig werden aber HELAPCO zufolge keine Anträge mehr angenommen.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.