Solarworld legt zu

Die Solarworld AG konnte trotz weltweiter Wirtschafts- und Finanzkrise einen guten Start ins Geschäftsjahr 2009 verbuchen. Dank der bundesweiten Vertriebsoffensive der solaren „Dachsparkasse“ stieg der Konzernumsatz auf 176 Millionen Euro, wie der Photovoltaik-Konzern mitteilte. Dies seien neun Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Das EBIT-Ergebnis lag wie im ersten Quartal 2008 bei operativ 39 Millionen Euro. Der Gewinn erhöhte sich um fünf Millionen Euro auf 24 Millionen Euro, wie es weiter hieß. Die EBIT-Marge betrug Solarworld zufolge 22,2 Prozent. Die Aktie des Bonner Solarkonzern lag nach Veröffentlichung der Zahlen deutlich im Plus.(SE)