Frühling könnte Photovoltaik-Markt beleben

Teilen

Der Photovoltaik-Markt wird in den nächsten Monaten wieder stabiler werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Marktanalysten von Piper/Jaffray. Es hänge allerdings von verschiedenen Faktoren ab, ob es auch in diesem Jahr einen starken Zubau bei der globalen Photovoltaik-Leistung gebe. Ein wichtiger Motor sei die Belebung des Solargeschäfts in Deutschland, die saisonbedingt bevorstehe und einen erneut kräftigen Zuwachs bei der Photovoltaik-Leistung in Deutschland erwarten lasse. Außerdem seien für das zweite Halbjahr 2009 auch erste positive Auswirkungen des US-Konjunkturprogramms zu erwarten. Es werde voraussichtlich dann verschiedene Förderprogramme der Energieversorger in den USA für Photovoltaik geben, heißt es weiter. Im ersten Halbjahr bleibe der globale Photovoltaik-Markt aber eher schwach. Dies liege vor allem in der Finanz- und Wirtschaftskrise sowie dem traditionell schlechten Geschäft für Solarunternehmen in Deutschland während der Wintermonate begründet, so die Piper-Jaffray-Analysten.

SMA wagt keinen konkreten Ausblick für 2009

SMA hat am Dienstag seine Bilanzzahlen vorlegt. Demnach konnte der Wechselrichter-Hersteller aus Niesetal seinen Gewinn verdreifachen und den Umsatz mehr als verdoppeln. Dennoch fiel die Aktien des Unternehmens an der Börse um mehr als vier Prozent. Grund dafür war die unklare Prognose für das Geschäftsjahr 2009. Im ersten Quartal sei der Umsatz um 30 bis 35 Prozent gesunken, sagte SMA-Vorstandssprecher Günther Cramer bei der Bilanzpräsentation. Im zweiten Quartal werde aber mit einer Belebung gerechnet. Dennoch könne SMA einen Umsatzrückgang für das Gesamtjahr nicht ausschließen, so Cramer weiter.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.