Sonnenenergie für Schüler sichtbar machen

Teilen

Das Bundesumweltministerium hat ein neues Förderprogramm für Schulen gestartet. „Erneuerbare Energien – sichtbar machen“ will Kindern die Bedeutung von nachhaltiger Stromerzeugung und Klimaschutz näher bringen. Im Rahmen des Programms „Solarsupport für Schulen“ können sich Bildungseinrichtungen bewerben, um ihre Photovoltaik-Anlage mit einer Anzeigetafel nachrüsten zu lassen. Diese sollte möglichst im gut einsehbaren Eingangsbereich der Schule aufgehangen werden, sagtVictor Rochow, Koordinator des Programms für Norddeutschland. Auf dem Display können die Schüler dann die momentane Leistung der Anlage in Kilowatt, den Gesamtenergieertrag in Kilowattstunden sowie die eingesparten Kohlendioxidmengen einsehen.

Rund 400 Solarstromanlagen auf Schulen bundesweit sollen mit einer entsprechenden Anzeigetafel ausgestattet werden. Daneben werden ein Photovoltaik-Datenlogger und eine Wetterstation angebracht, um deren Daten auf den Klimaschutzserver des Bundesumweltministeriums zu übertragen sowie auf dem Internetportalwww.klimaschutzschule.de zu präsentiert. Die Installation an den Schulen wird durch das Förderprogramm mit bis zu 1700 Euro bezuschusst.(SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.