CSG Solar muss Produktion einstellen

Der in Sachsen-Anhalt beheimatete Solarzellenhersteller CSG Solar hat seine Produktion wegen der gesunkenen Nachfrage nach Solarzellen eingestellt. Damit hat die Finanzkrise nun endgültig auch das „Solarvalley Mitteldeutschland“ erreicht. Die Produktion sei in der vergangenen Woche bereits gestoppt worden, bestätigte ein Sprecher. Etwa 120 der 164 Mitarbeiter müssten das Unternehmen verlassen. Für sie werde gemeinsam mit dem Land Sachsen-Anhalt nach Lösungen gesucht. Die Beschäftigen sollen möglicherweise in eine Transfergesellschaft überführt werden, um sie bei anderen im „Solarvalley Mitteldeutschland“ angesiedelten Solarfirmen unterzubringen, wie der Sprecher weiter erklärte. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit an den Solarzellen am Standort Thalheim werde hingegen fortgesetzt. Man hoffe, die Produktion im Laufe des kommenden Jahres wieder aufnehmen zu können.

Die 9000 Quadratmeter große Produktionsanlage der CSG Solar AG wurde im März 2006 in Thalheim eingeweiht. Zuvor war im Juni 2004 die CSG Solar AG gegründet worden, um die aus der Forschung resultierende „Crystalline Silicon on Glass“-Technologie erstmalig in die Produktion zu überführen. Die CSG Solar erhielt den „World Technology Award 2006“. Ursprünglich gründete ein australisches Entwicklerteam das Unternehmen in Sydney.(SE)