Angebote schnell und einfach geplant

Teilen

Friedrich Schmid, Geschäftsführer der Firma Pro Terra Regenerative Energietechnik in Memmingen, stand fast täglich vor dem immer gleichen Problem: Es waren immer die gleichen Punkte, die bei der Angebotserstellung durchgerechnet und nacheinander „abgearbeitet“ werden mussten. Also suchte er nach einer Mög lichkeit, die Angebotserstellung zu automatisieren. Und da er auf dem Markt kein Programm fand, das seinen Vorstellungen entsprach, ließ er kurzerhand eine Software nach seinen Vorstellungen programmieren. So wurde er zum Ideengeber für die Software PV-Professional, die nach seinen Vorstellungen von Xenum.net, einer Softwarefirma aus Dietmannsried, professionell umgesetzt wurde. Als Solarprojektierer hatte Schmid genügend Erfahrung gesammelt, um das Pflichtenheft mit den Anforderungen zu definieren, die eine gute Planungssoftware für Photovoltaikanlagen erfüllen muss – und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Schritt für Schritt

Bei der Anlagenplanung mit PV-Professional wer den zunächst die Dachgröße und -art eingegeben und anschließend das Befestigungssystem sowie ein Solarmodul aus der Datenbank ausgewählt. Ist das gewünschte Modul nicht vorhanden – die Software bietet hier leider nur wenige von Haus aus mitgelieferte Auswahlmöglichkeiten – können eigene Solarmodule einfach und komfortabel ergänzt werden. Innerhalb kürzester Zeit entsteht als erste Zeichnung der Modulplan. Soweit erforderlich, können die Anzahl und die Ausrichtung der Module sowie die Dachgröße oder verschattende Elemente jetzt noch gezielt bearbeitet werden. Im nächsten Schritt werden die Wechselrichter ausgewählt und passend zur vorausgewählten Anzahl der Solarmodule berechnet. Für die Photovoltaikanlage können dabei auch unterschiedliche Wechselrichter ausgewählt werden. Parallel zur Auswahl der Wechselrichter erstellt PV-Professional die einpolige DC-Darstellung und berechnet den empfohlenen AC-Anschluss.

Nach der Auswahl der Unterkonstruktion, zum Beispiel für ein Sparrendach mit dachparalleler Montage, wird der Montageplan gezeichnet und gleichzeitig eine Stückliste für das benötigte Montagematerial erstellt. In der Liste sind alle erforderlichen Dachhaken, Rahmen beziehungsweise Montageschienen, Ver bindungselemente, Aufständerungen und andere Bauteile aufgelistet.

Anpassungsfähiges Programm

Die Flexibilität des Programms ermöglicht schnelle Änderungen der zu planenden Photovoltaikanlage: Falls sich der Kunde für ein anderes Solarmodul entscheidet, das Dach doch nicht vollständig belegt werden soll, ein anderer Wechselrichter eingesetzt werden soll oder die Unterkonstruktion zu ändern ist – alles ist schnell und einfach machbar. Innerhalb weniger Minuten lassen sich Änderungen eingeben und beliebig oft nach Kundenwunsch aktuali sierte Zeichnungen, Pläne und Stücklisten ausdrucken.

Eine Checkliste zur Aufnahme des zu beplanenden Anlagenstandortes, ein vorbereitetes Formular zur Anmeldung der Photovoltaikanlage an das öffentliche Stromnetz sowie ein Übergabe- und Abnahmeprotokoll runden den Funktionsumfang der Software ab. Die Software kann vom Bediener personalisiert werden, so dass die Unterlagen, die dem Kunden ausgehändigt werden, im Corporate Design des Anbieters gestaltet werden können.

Komplett überarbeitet

Das Programm PV-Professional wurde für die vorliegende Version 3.0 komplett überarbeitet und steht in drei unter schiedlichen Varianten zur Verfügung. Diese unterscheiden sich nicht im Funktionsumfang, sondern nur in der mit der Software bearbeitbaren Größe der Photovoltaikanlage: Die Basic-Version für eine Anlagengröße bis zu 100 Kilowattpeak beziehungsweise maximal 1.000 Solarmodule kostet 550 Euro, die Medium-Version für bis zu 500 Kilowatt beziehungsweise 5.000 Solarmodule kostet 950 Euro und die Premium-Version für bis zu ein Megawatt beziehungsweise 10.000 Solarmodule 1.750 Euro. Für Anwender mit einer lizenzierten Version 1.x oder 2.x stehen kostengünstige Updates auf die aktuelle Version 3.0 zur Verfügung. Eine kostenlose Testversion kann unter www.pvpro.de von der Homepage der Software heruntergeladen werden. Diese Testversion kann 30 Tage lang verwendet werden, sie ist – bis auf die Funktionen Speichern und Drucken – voll funktionsfähig. Die Testversion kann direkt aus dem Programm heraus mittels eines Aktivierungsschlüssels in eine Vollversion umgewandelt werden. Unsere Bewertung: Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Programm, das bereits nach kurzer Einarbeitungszeit effektiv genutzt werden kann und dessen Kosten sich bei täglichem Einsatz durch die entsprechende Zeitersparnis bei der Zusammenstellung kundenspezifischer Planungsunterlagen schnell amortisieren werden.

www.pvpro.de