Skip to content

TU Dortmund

Hertener Stadtwerke: Stadt als Speicher funktioniert

Nach über vier Jahren haben die Stadtwerke zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft ihr Projekt zur Steuerung, insbesondere von flexiblen Verbrauchsanlagen, abgeschlossen. Die zentrale Steuerung dezentraler Anlagen hat dabei die Versorgungszuverlässigkeit verbessert und das Stromnetz entlastet. Ein Problem war jedoch das Fehlen einheitlicher Schnittstellen.

Schmid liefert Vanadium-Redox-Flow-Batterie für Smart Grid

Forscher der TU Dortmund testen derzeit verschiedene Smart-Grid-Anwendungen. Der Batteriecontainer von Schmid soll in dem AC-Testnetz netzparallel und im Inselbetrieb eingesetzt werden.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close