Skip to content

Technologie

Solarduck vereinbart Kooperation für 540 Megawatt Offshore-Wind und -Photovoltaik im Mittelmeer

Bei dem Projekt sollen schwimmende Anlagen mit 420 Megawatt Wind- und 120 Megawatt Photovoltaikleistung vor der Küste von Kalabrien installiert werden. Das Projektkonsortium betrachtet dies auch als ein Modell für den gesamten Mittelmeerraum.

Fraunhofer CSP: Drei digitalisierte Pilotlinien für Wafer, Zellen und Module

Nächstes Jahr soll so die neueste Rückkontakttechnologie für Heterojunction-Solarzellen in die Massenfertigung überführt werden. Das ist das Ziel des EU-finanzierten Verbundprojektes „Pilatus“.

3

Aerocompact erweitert Photovoltaik-Flachdachsystem für Installationen im Hochformat

Mit einer Erweiterung des Flachdachsystem Compactflat SN2 ist es nun möglich, Module mit einer Größe von bis zu 1310 x 2500 Millimeter auch im Hochformat installieren. Das System ist für die Montage auf Beton-, Bitumen-, Folien- oder Kiesdächern bei Aufstellwinkeln von fünf beziehungsweise zehn Grad konzipiert.

EU-Projekt verschafft Unternehmen Zugang zu internationalen Erneuerbare-Forschungseinrichtungen

Das vom KIT geleitete Förderprojekt namens RISEnergy wendet sich gezielt auch an kleine und mittelständische Unternehmen. Die EU übernimmt die Betriebskosten der Forschungs-Infrastruktur sowie Reise- und Unterkunftskosten.

Erster Versuch mit CIGS/SWCNT-Tandemzellen verspricht 38,91 Prozent Wirkungsgrad

Indische Forscher haben ein Konzept für Tandem-Solarzellen entwickelt, die aus einer CIGS-Zelle und einer Zelle mit einem einwandigen Kohlenstoff-Nanoröhrchen (SWCNT) als Absorber bestehen. SWCNTs wurden in der Solarforschung bereits als Alternative zu herkömmlichen Metallgitterkontakten oder Lochtransportschichten (HTLs) eingesetzt. Ihr Vorteil: Sie vereinen unter anderem optoelektronische Eigenschaften, Flexibilität und chemische Stabilität.

1

Insta kündigt Verknüpfung von Wärmepumpen mit Photovoltaik, Smart Meter und KNX an

Der Spezialist für Gebäudeautomatisierung bringt als erstes Produkt seiner neuen Marke Autaric ein Interface, das über den offenen Standard KNX ins Gebäudenetzwerk eingebunden werden kann.

TU Graz entwickelt Parabolrinnen-Solarmodul zur Strom- und Wärmeerzeugung

Die gemeinsam mit Partnern in Spanien und der Türkei entstandene Entwicklung ist ein erneuter Versuch zur Kombination von Photovoltaik und Solarthermie. Drei technologische Innovationen sollen hierbei die bei vergleichbaren Konzepten entstandenen Probleme lösen helfen.

2

Kaco-Wechselrichter für komplexe Gewerbe- und Industriedächer

Die beiden Varianten „Blueplanet 100 NX3“ und „Blueplanet 125 NX3“ sollen mit acht beziehungsweise zehn MPP-Eingängen und der Möglichkeit zu 200 Prozent Überdimensionierung maximale Flexibilität bei der Planung von Photovoltaik-Anlagen erlauben.

Messgerät zur gleichzeitigen Erfassung von 14 Halbleiter-Parametern

Der HZB-Physiker Artem Musiienko hat ein Messgerät entwickelt, mit dem sich neuartige Halbleitermaterialien viel schneller einschätzen lassen – zum Beispiel auf ihre Eignung für die Photovoltaik.

Fraunhofer ISE eröffnet Modulproduktionslabor am alten Solar Fabrik-Standort

Das Freiburger Solarforschungszentrum will im „Module-TEC“ unter Realbedingungen die Umsetzung neuer Produktideen für Photovoltaik-Module vorantreiben. Damit soll das am früheren Standort der Solar Fabrik untergebrachte Zentrum, ähnlich wie es das bereits 2005 aufgebaute „PV-TEC“ für die Produktion von Solarzellen tut, eine Hilfestellung für Hersteller bieten.