Skip to content

Märkte

Inventux startet Produktion mikromorpher Dünnschicht-Module

In Berlin startete die Produktion von mikromorphen Dünnschicht-Solarmodulen. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gab das symbolische Startsignal im neuen Inventux-Werk.

Q-Cells-Chef warnt vor schwächerem Branchenwachstum

Weltweit werden wegen der Finanzkrise weniger Solarfabriken als geplant gebaut, sagt Q-Cells-Chef Anton Milner. Dennoch könnte die Netzparität von Solarstrom schneller als ursprünglich angenommen erreicht werden.

Schweizer Fördersystem an der Kapazitätsgrenze

In der Schweiz ist die staatliche Photovoltaik-Förderung schon vor seiner Einführung an ihre Kapazitätsgrenze gestoßen. Der Fachverband Swisssolar fordert eine Erhöhung der Mittel sowie perspektivisch eine ungedeckelte Förderung erneuerbarer Energien.

Johanna Solar beginnt mit Serienproduktion von Dünnschichtmodulen

In Brandenburg hat Johanna Solar die Serienproduktion von CIGSSe-Solarmodulen aufgenommen. Das Werk hat eine Kapazität von 30 Megawatt pro Jahr.

Erstes Megawatt in Mochau produziert

Signet Solar hat in seinem Werk in Mochau seit Juni mehr als 10.000 Dünnschicht-Solarmodule auf Siliziumbasis produziert.

Wettlauf zwischen allen Technologien

Der Vorteil von Dünnschicht-Technologie soll sein, dass sie wesentlich geringere Materialkosten hat, wie Rutger Schlatmann vom Thin film PV Competence Center Berlin ausführt. Auch die Wirkungsgrade sollen weiter gesteigert werden, so dass die Kilowattstunden-Preise unter jenen für Silizium-Zellen liegen. Aber bis dahin sei es noch ein weiter Weg, sagt Schlatmann. Die Grundlagenforschung müsse dafür gestärkt […]

Finanzmarktkrise belastet Projektfinanzierung

"Es ist nicht alles vorbei, aber alles ist schwieriger als vorher", sagte Analyst Oliver Radeke von der Deutschen Bank mit Blick auf die Finanzierung von Solarprojekten. Es habe mit Beginn der Finanzkrise massive Aufschläge bei den Zinsen für Projektfinanzierungen gegeben. Der große Vertrauensverlust habe dazu geführt, dass sich Banken untereinander kaum mehr Geld leihen würden. Auslöser […]

Kostenreduktion in der Photovoltaik über höhere Wirkungsgrade erreichen

Zum Abschluss des ersten Tages diskutierten Vertreter führender Unternehmen über Möglichkeiten der Kostensenkung in der Photovoltaik. Es sei entscheidend, welche Technologie sich künftig durchsetzen könne, sagte Matthias  Willenbacher, Juwi-Vorstandsvorsitzender. Es sei heute noch nicht absehbar, ob sich Dünnschicht- oder Dickschicht-Silizium- oder auch Cadmium-Tellurid-Zellen durchsetzten. "Das Rennen ist noch offen", sagte auch Erik Oldeskop von Nanosolar Deutschland. […]

„Photovoltaik-Branche muss nicht in Sack und Asche gehen“

"Der Photovoltaik-Markt muss nicht in Sack und Asche gehen." Die Bereitschaft der Banken zur Finanzierung der Solartechnik ist weiterhin vorhanden, sagte Christof Stein, Direktor der KfW-Bankengruppe, während des 9. Forum Solarpraxis in Berlin. Die erneuerbaren Energien insgesamt würden gestärkt aus der weltweiten Finanzkrise hervorgehen, da die Banken ihren Fokus in diese Richtung verschieben würden. Dank […]

Finanzkrise wirkt sich kurzfristig auch negativ auf Photovoltaik-Markt aus

Die deutlichen Verluste der Solaraktien an der Börsen zeigen, dass sich die Finanzkrise auch negativ auf den Photovoltaik-Markt auswirkt. Allerdings besteht kein Anlass zur Panik, so die übereinstimmende Meinung der Experten während des Analysten-Panels auf dem 9. Forum Solarpraxis in Berlin. Burkhard Weiss von HSBC Trinkhaus & Burkhardt AG verwies auf die deutlich gesenkten Prognosen […]