Skip to content

Magazin Archiv 01 / 2009

Vom Bittsteller zum Partner

Liebe Leserin, lieber Leser! Das Jahr 2008 war ein Rekordjahr. 1,5 Gigawatt wurden nach Schätzungen des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) in Deutschland installiert. Das Marktforschungsunternehmen EuPD Research geht sogar von 1,75 Gigawatt aus. Allerdings steckt in den Zahlen auch ein gewisser Vorzieheffekt. Soll heißen, dass viele Betreiber ihre Anlagen unbedingt noch 2008 ans Netz bringen wollten. […]

„Ambitioniert, aber erreichbar“

Energiewende: Hans-Josef Fell, Sprecher für Energie und Technologie der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, über die ehrgeizigen Pläne seiner Partei zur ökologischen Stromversorgung Europas.

Spotmarkt PV-Module

Modulpreise: Viele Hersteller erwarten im Jahr 2009 ein Überangebot von Modulen – und verkaufen ihre Ware bereits jetzt mit zum Teil deutlichen Preisabschlägen, um ihre Lager nicht zu groß werden zu lassen. Das gilt besonders für China und Spanien.

Stimmung im deutschen Handwerk

Düster: Die recht trüben Konjunkturaussichten belasten sowohl die Elektro- als auch die SHK-Handwerker. Fast in der gesamten Republik schauen sie missmutig auf ihre geschäftliche Zukunft.

Geplatzte Termine

Klagemauer: Die Lieferungen der Hersteller werden für die Handwerksbetriebe wieder zum Problem: Die Qualität stimmt, aber die Termine werden oft nicht eingehalten.

Der Kunde wird König

Deutscher PV-Markt: Der Wettbewerb in der Solarbranche wird sich in diesem Jahr verschärfen. Eine sich anbahnende Überproduktion setzt vor allem Modulhersteller unter Druck, die Preise zu senken. Gewinner könnten die Installateure und Endverbraucher sein.

Enger Kontakt zum Kunden

Interview: Contisolar bietet vorwiegend asiatische Solarmodule in Containereinheiten zur Auslieferung an jeden europäischen Hafen an. Alexander Großmann, Mitglied der Geschäftsleitung, erläutert, wie mit diesem Geschäftsmodell Qualität und Kundenservice gesichert werden können und gibt einen Marktausblick auf 2009.

Für Umwelt, Image und Bilanz

Einzelhandel: Kühlung, Heizung, Lüftung, Licht – ohne Energie ist Handel nicht denkbar. Aber die steigenden Preise für Strom und Brennstoffe machen den Unternehmern immer mehr zu schaffen. Daher wächst ihr Interesse an alternativen Lösungen, auch aus Imagegründen.

FdH im Klimamarkt

Energieeffizienz: Die Unternehmensgruppe Tengelmann will in ihren Geschäften den Energieverbrauch massiv reduzieren. Dafür hat sie jetzt einen Pilot-Markt energetisch modernisieren lassen.

Auf Wachstumskurs

Landwirtschaft: Die Aussichten für den landwirtschaftlichen PV-Markt sind trotz EEG-Degression und Bankenkrise sonnig. Sowohl bei eigenen Dachanlagen der Landwirte als auch bei Investorenprojekten ist weiteres Wachstum in Sicht.

Die Webseite nutzt Cookies, um anonym die Zahl der Besucher zu zählen. Um mehr darüber zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close