Polnischer Energieversorger will 200 Megawatt/820 Megawattstunden Batteriespeicher mit einem bestehenden Pumpspeicherkraftwerk koppeln

Teilen

von pv magazine International

Der staatliche polnische Energieversorger Polska Grupa Energetyczna (PGE) plant die Errichtung eines Batteriespeichers mit rund 200 Megawatt Leistung und 820 Megawattstunden Kapazität in Żarnowiec in Nordpolen. Der Speicher wird mit dem bestehenden 716-Megawatt-Pumpspeicherkraftwerk Żarnowiec verbunden, das sich etwa 7 Kilometer südlich von Żarnowiec befindet und Polens größtes Wasserkraftwerk ist. „Die entstehende innovative Hybridanlage wird eine Leistung von mindestens 921 Megawatt und eine Speicherkapazität von mehr als 4,6 Gigawattstunden haben“, teilte das Unternehmen mit. „PGE hat einen Förderantrag bei der Europäischen Kommission eingereicht und sucht außerdem nach Geschäftspartnern für die Finanzierung des Projekts.“

Das Projekt befindet sich zehn Kilometer von der Ostsee entfernt, wo PGE den Bau von Offshore-Windparks mit einer Gesamtkapazität von 3,5 Gigawatt plant. In der Region Żarnowiec betreibt PGE außerdem eine 100-Megawatt-Windkraftanlage und plant den Bau mehrerer großer Photovoltaik-Kraftwerke. All diese Anlagen werden mit dem Pumpspeicherkraftwerk und der Batterie über ein 400/110-Kilovolt-Umspannwerk verbunden, das sich etwa 2 Kilometer von beiden Anlagen entfernt befindet, sowie über ein 400-Kilovolt-Umspannwerk, das für den Bedarf der Offshore-Windparks in diesem Gebiet gebaut wurde.

„Das Potenzial der geplanten Hybridanlage wird die Energiesicherheit Polens und der baltischen Staaten erhöhen“, so PGE weiter. „Sie wird sich auch auf die Wettbewerbsfähigkeit der Energiemärkte und die Synchronisierung der litauischen, lettischen und estnischen Energiesysteme mit dem kontinentaleuropäischen System durch das Harmony-Link-Projekt auswirken, bei dem es sich um eine Verbindungsleitung für den Stromaustausch zwischen Litauen und Polen handelt.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...