Solkompaniet baut Photovoltaik-Dachanlage mit 8,9 Megawatt auf Logistikgebäude in Schweden

Teilen

8,9 Megawatt Leistung hat die Photovoltaik-Dachanlage, die das schwedische Unternehmen Solkompaniet für Nordic Real Estate Partners (NREP), Logicenters und Axfood baut. Solkompaniet zufolge handelt es sich bei dem Projekt um „das größte Sonnendach der nordischen Region“, also in Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden. Standort des Kraftwerks ist demnach eine hochmoderne und hochautomatisierte Logistikanlage des schwedischen Import- und Logistikunternehmen Dagab, das zu Axfood gehört, außerhalb von Stockholm.

Wie Solkompaniet weiter mitteilte, wird sein Tochterunternehmen IBC Solar AB als Großhändler mehr als 16.550 bifaziale Module liefern, die dann auf einer Fläche von 80.000 Quadratmetern installiert werden. Die Photovoltaik-Anlage soll im Herbst 2022 in Betrieb genommen werden und jährlich etwa 7,8 Gigawattstunden Solarstrom produzieren.

Die deutsche IBC Solar AG arbeitet seit 2010 mit Solkompaniet zusammen. 2018 gründete Solkompaniet die IBC Solar AB als Vertragshändler für das deutsche Systemhaus.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Prof. Dr. Paul Motzki, Professur Smarte Materialsysteme für innovative Produktion, Universität des Saarlandes
Forscher wollen Elastokalorik als Alternative zu Wärmepumpen und Klimaanlagen entwickeln
15 Juli 2024 Die Technologie habe das Potenzial, heutige Klima- und Heizungsanlagen zu ersetzen. In der Kombination beispielsweise mit Photovoltaik bestünde ein gr...