Sono Motors vermarktet eigene bidirektionale AC-Wallbox

Teilen

Sono Motors hat gemeinsam mit Kostal eine bidirektionale AC-Wallbox entwickelt, die sich sowohl für das Laden zu Hause als auch für Vehicle-to-Grid (V2G) und Vehicle-to-Home (V2H) eignen soll. Damit erfülle das Unternehmen zum einen den Wunsch seiner Community nach einer bezahlbaren Wandladestation und komme zum anderen seiner Vision von einer Welt ohne fossile Energien einen Schritt näher. Denn bidirektionales Laden ermögliche es, das Elektro-Fahrzeug als mobiles Kraftwerk zu nutzen und gespeicherten Strom entweder zurück ins Haus oder ans öffentliche Stromnetz abzugeben. „Vor allem Hauseigentümer mit Photovoltaik-Anlagen sparen damit erheblich, da sie selbst ohne Anschaffung eines teuren Heimspeichers mehr von ihrem eigen erzeugten Strom nutzen können“, so Sono Motors.

Die Wallbox lädt und entlädt dem Unternehmen zufolge mit einer Leistung von bis zu 11 Kilowatt AC und verfügt über ein integriertes Typ-2-Ladekabel. Sie soll bis zu 70 Prozent preiswerter sein als die bisher verfügbaren bidirektionalen DC-Wallboxen. Eine kostenlose Reservierung der Wallbox ist demnach bereits jetzt möglich, die Auslieferung soll voraussichtlich mit dem Produktionsstart des „Sion“ 2023 beginnen. Für das Solarauto gibt es laut Homepage zurzeit rund 14.000 Reservierungen.

Wie Sono Motors weiter mitteilt, ist jeder „Sion“ serienmäßig mit einem bidirektionalen Ladesystem ausgestattet. Anders als bei den bisher verfügbaren DC-Wallboxen setze das Unternehmen bewusst auf eine AC-Lösung. Das sei möglich, weil die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom im Sion selbst erfolge und nicht in der Wallbox, was deren Kosten erheblich senke.

Den finalen Preis der Wallbox will Sono Motors vor der Markteinführung im Jahr 2023 bekannt geben, er soll im unteren vierstelligen Euro-Bereich liegen. Über das Design soll die Community entscheiden, zur Auswahl stehen drei verschiedene Entwürfe.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...