SG-Ready ist nur ein zarter Ansatz

Teilen

pv magazine: Es gibt bereits viele ausgereifte Photovoltaik-Heimspeicher am Markt. Wie wollen Sie einen neuen Speicher gegenüber den Lieblingsmarken der Installateure etablieren?

Pierre Kraus (Foto): Wichtige Features für den Endkunden sind Flexibilität und die Skalierbarkeit des Speichersystems. Gerade jetzt ist Elektromobilität ein großes Thema, aber in den 20 Jahren, in denen die Photovoltaik-Anlage mit Speicher läuft, kann sich viel ändern. Nachwuchs, die Anschaffung einer Sauna oder eines Elektroautos machen es notwendig, das System mitwachsen zu lassen, und zwar nicht nur in Bezug auf die Kapazität. Auch Lade- und Entladeleistung ist bei uns nicht fix, sondern von zwei bis acht Kilowatt skalierbar. Damit können Sie auch große Verbraucher versorgen. Das Gleiche gilt für die Batteriekapazität. Hier können Sie sich mit Einschub­modulen ohne Umbau zwischen 2 und 16 Kilowattstunden bewegen und als i-Tüpfelchen zeitlich komplett unbegrenzt.

pv magazine Marktübersicht

Die Unterschiede bei Heimspeichern haben wir in der diesjährigen Marktübersicht dargestellt. Die pv magazine Marktübersicht ist frei zugänglich und enthält über 100 Eigenschaften zu mehr als 400 Heimspeicher-Einträgen.

Die Lade- und Entladeleistung ist abhängig vom Hybridwechselrichter. Wie lässt sich das nachrüsten?

Wir haben ein DC-gekoppeltes Speichersystem. Der Batterie­speicher ist im Zwischenkreis vom Wechselrichter eingebunden und holt sich die Energie von den Photovoltaik-Modulen. Und genau an der Stelle haben wir ein modulares DC-DC-Wandler-Konzept im „Max.Storage“ realisiert. Ich kann dort über Einschübe, kleiner als ein halber Schuhkarton, in Zwei-Kilowatt-Schritten Leistung nachrüsten.

Für Installateure ist es immer wieder ein Ärgernis, wenn Schnittstellen nicht passen. Wie gehen Sie da heran?

Wir warten nicht auf einen Dritten, der die einzelnen Gewerke miteinander verbindet. Das muss bei uns im Mastercontroller stattfinden. Deshalb haben wir ihn mit unendlich vielen Schnittstellen ausgestattet. Teilweise auch nur mit Hardware-Komponenten, die für die Kommunikation mit Schnittstellen notwendig sind, die heute zum Teil noch gar nicht ausprogrammiert sind, sondern Luft nach oben lassen. Durch die Möglichkeit von Over-the-Air-Updates und der Hardware-Reserve kann der Kunde ein System kaufen, bei dem er auch in Zukunft noch mit allem kommunizieren kann und ein Energiemanagement möglich ist. Und damit versetzen wir auch den Installateur in die Lage, neue Features anzubieten, zum Beispiel im Smarthome.

Wie stehen Sie zu offenen Standards wie Open EMS?

Ja, es wäre natürlich wünschenswert, wenn sich sektorübergreifend ein offener Standard einpendeln würde. Wenn heute klar wäre, welcher Standard das Rennen macht, dann müssten wir nur den aufnehmen. Das ist aber nicht der Fall.

Hintergrund und Produkt-Überblick für Abonnenten

Der Heimspeicher von Solarmax ist Teil der Marktübersicht Heimspeicher in der Juniausgabe des pv magazine. Diese enthält weitere Angaben zu  Schnittstellen, Effizienzangaben und Preisentwicklung, und gibt Hinweise, worauf man achten sollte.

Die layoutete Überblickstabelle, die im Magazinartikel enthalten ist, ermöglicht ein einfacheres Navigieren durch die Online-Datenbank. Sie enthält Angaben zur Größe, zu Notstromoptionen, zur Wallboxsteuerung und zu den möglichen Speicherstromkosten mit dem jeweiligen Produkt und erlaubt einen einfachen Vergleich.

-> Magazinartikel und übersichtliche Produkttabelle

Zum Abo/zur Einzelheftbestellung
Wenn Sie beim Abschluss „Abo10“ eingeben, erhalten Sie 10 Prozent Rabatt auf ihre Bestellung

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.