Statkraft und Technische Werke Schussental schließen Photovoltaik-Stromliefervertrag

Teilen

Die Technischen Werke Schussental (TWS), ein regionaler Energieversorger aus Ravensburg, beziehen für ihre Kunden ab Januar 2022 Strom aus dem Solarpark Brunnen, rund fünfzig Kilometer nördlich von München gelegen. Dazu hat das Unternehmen jetzt einen über fünf Jahre laufenden PPA-Vertrag mit Statkraft geschlossen. Die Freiflächenanlage von Anumar hat eine installierte Leistung von zehn Megawatt.

„Den durch den PPA mit Statkraft gelieferten Strom werden wir im Wesentlichen für unsere Tarifkunden einsetzen sowie für Geschäftskunden, die ein konkretes Interesse haben“, sagt Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der TWS. Die eingekaufte Strommenge deckt rund 20 Prozent des gesamten Bedarfs im Kundensegment.

Im vergangenen Sommer hatten Anumar und Statkraft ein PPA für einen förderfreien Solarpark mit 50 Megawatt Leistung in Bayern geschlossen. Die nur wenige Kilometer vom Solarpark Brunnen gelegene Anlage war zu diesem Zeitpunkt das größte ohne EEG-Förderung realisierte Photovoltaik-Projekt in Bayern.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...