Munich re bietet erweiterte Garantieleistungen für Großspeicher von Smart Power

Teilen

Smart Power kann für seine Großspeicher künftig erweiterte Garantieleistungen anbieten. Dies ist das Resultat einer Kooperationsvereinbarung mit Munich re und Twaice, wie das bayerische Speicherunternehmen am Freitag erklärte. Der Leistungsumfang der Garantien decke optional alle Risiken der Batterielebensdauer, Wartung bis hin zu entgangenen Gewinnen ab.

Ermöglicht wird das umfassende Versicherungspaket der Munich re durch die Nutzung der Analysesoftware von Twaice, um die Lebensdauer der Lithium-Ionen-Batteriespeicher vorhersagbar zu machen. Sie werte kontinuierlich den aktuellen Zustand der Batterien aus und erlaube so Prognosen zur verbleibenden Lebenszeit des gesamten Systems. Im Vorfeld der Kooperation hatte Smart Power Twaice den Zugang zu seinen bereits installierten Großspeichern mit rund 30 Megawattstunden Kapazität gewährt. Durch die differenzierte Auswertung von Realdaten in unterschiedlichsten Systemen konnte die neue Software zuverlässig validiert und stetig weiter verbessert werden, wie es weiter hieß. Inzwischen werde zu jedem im Betrieb befindlichen Batteriesystem ein sogenannter „digitaler Zwilling“ generiert, aus dem alle Lebensdauerdaten des jeweiligen Systems zu jedem Zeitpunkt zuverlässig abgelesen werden können. In diesem Zuge könnten auch die Betriebsstrategie der einzelnen Großspeicher optimiert sowie verbeugende Wartungseingriffe vorgenommen werden.

Munich Re kann im Zuge dieser Kooperation jeden Betreiber oder Investor eine optimierte Leistungs-Garantie-Versicherung auf den gesamten Speicher anbieten, wie Smart Power erklärte. Sie hätten damit einen deutlichen Mehrwert gegenüber den bislang üblichen Herstellergarantien. Die Versicherungspolice der Munich re decke die Reparatur und Wartung der Batteriespeicher ab. Sie könne auch auf entgangene Umsätze bei einem Ausfall erweitert werden. Es sei auch möglich, sich mit dem Paket gegen Insolvenz und Zahlungsausfall des Batterielieferanten abzusichern.

„Bislang haben die einzelnen Komponenten marktübliche Garantiefristen zwischen zwei und zehn Jahren“, erklärte Ulrich Bürger, Prokurist und technischer Leiter bei der Smart Power GmbH, mit Blick auf das bisher wohl einzigartige Versicherungspaket für Lithium-Ionen-Speichersysteme. Speicherprojekte der nächsten Generation erhielten mit dem Versicherungspaket einen verbesserten Zugang zu Investitionskapital und die Projektgrößenordnungen würden schnell wachsen. „Mit der Munich Re haben wir nun einen Partner gewonnen, der unser Produktportfolio perfekt ergänzt und dem Kunden einen nachhaltigen finanziellen Vorteil bringt“, erklären Bürger und Twaice-Gründer Stephan Rohr unisono.