Centrotherm mit deutlich mehr Umsatz als erwartet

Teilen

Die Centrotherm International AG hat am Freitag vorläufige Geschäftszahlen für 2018 vorgelegt. Demnach lagen sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis über den eigenen Prognosen. Der Umsatz werde bei rund 180 Millionen Euro erwartet, teilte das Photovoltaik-Unternehmen aus Blaubeuren mit. Ziel seien 110 bis 150 Millionen Euro gewesen. Beim Ergebnis vor Abschreibungen, Finanzergebnis und Steuern (EBITDA)geht Centrotherm nach den vorläufigen Zahlen von einem Gewinn von mehr als sechs Millionen Euro aus. Auch dies liege über der Prognose, wonach ein ausgeglichenes EBITDA erwartet worden sei. Zum EBIT machte Centrotherm keine Angaben. Die endgültigen Zahlen und den Geschäftsbericht 2018 wird Centrotherm am 3. April veröffentlichen.

Mitte Februar meldete Centrotherm einen neuen Großauftrag mit einem Volumen von mehr als 40 Millionen Euro. Die Lieferung von Produktionslösungen und Serviceleistungen an einen asiatischen Kunden sollen zu einer hohen Auslastung der Produktionskapazitäten beitragen und größtenteils im Geschäftsjahr 2020 umsatzwirksam werden, wie es hieß.