Bosch bietet Carsharing mit Elektro-Transportern an

Elektromobilität Bosch

Teilen

Gemeinsam mit den Toom-Baumärkten startet Bosch einen neuen Sharing-Dienst für Elektro-Transporter. Ab Dezember sollen Toom-Kunden in Berlin, Frankfurt, Leipzig, Troisdorf und Freiburg einen Elektro-Transporter direkt beim Einkauf via Smartphone buchen und ihre Einkäufe dann nach Hause fahren können. Aus Sicht des Unternehmens hat das Teilen von elektrischen Transportern großes Wachstumspotenzial. Bosch betreibt mit Coup bereits seit 2016 einen Leihservice für Elektroroller in Berlin, Paris und Madrid.

Wie bei Coup will Bosch auch bei dem neuen Transporter-Sharing zu 100 Prozent auf elektrisch angetriebene Fahrzeuge setzen. Die Fahrzeuge für den Leihservice kommen von Streetscooter; für diese Fahrzeuge liefert Bosch die Antriebskomponenten. Bosch zufolge ist rein elektrisches Fahren ideal für die urbane Mobilität, sowohl beim städtischen Lieferverkehr als auch bei der individuellen Mobilität in Metropolen. An den Toom-Baumärkten in Berlin, Frankfurt, Leipzig, Troisdorf und Freiburg wurden laut Bosch bereits Ladesäulen für die elektrischen Nutzfahrzeuge errichtet. Falls der neue Service bei den Nutzern ankommt, plant das Unternehmen eine Expansion des Sharing-Dienstes gemeinsam mit weiteren Partnern, beispielsweise mit weiteren Toom-Märkten oder mit Möbelhäusern, Super- oder Elektromärkten.